Olivers Bildergalerie
Enjoying braai with friends in Pringle Bay. View on False Bay. Table Mountain and Cape Town in far distance.

Enjoying braai with friends in Pringle Bay. View on False Bay. Table Mountain and Cape Town in far distance.

Flying Porterville with Fini, Rene and Itze. Three Austrians and one “Piefke”!!

Flying Paradise Ridge in Wilderness (South Africa)! Fantastic!!! My dream came true!!

Berlin is everywhere! (at Knysna Waterfront)

Berlin is everywhere! (at Knysna Waterfront)

In a restaurant a few days ago we got to know to a South African couple. They invited us to learn more about South African food. We prepared all together fresh crayfish direct from the sea. That was an experience I won’t miss.

Stasi Cafe in Montagu (Western Cape)

Stasi Cafe in Montagu (Western Cape)

Ein Teil unseres “Weihnachtsbaumes” (at Betty’s Bay)

Ein Teil unseres “Weihnachtsbaumes” (at Betty’s Bay)

Zimbabwe, 3.12. – 5.12.13 Victoria Falls (A’Zambezi River Lodge)

Ein abermaliger recht komplizierter Grenzübergang bringt uns nach Victoria Falls. Zimbabwe hat seit der galoppierenden Inflation keine eigene Währung mehr – stattdessen gilt hier der US-Dollar als offizielles Zahlungsmittel. Seltsam und ziemlich teuer für uns. 

Unsere Lodge liegt direkt am Zambezi: die Warnung vor Krokodilen schreckt sogar Josch ab.

Mülltrennung in Victoria Falls: Sagen noch mal einer, die Deutschen würden übertreiben.

Die Wasserfälle sind trotz des niedrigen Wasserstandes beindruckend und wunderschön. Es gibt dort Stellen, die immer vom Spritzwasser und dem aufsteigenden Wassernebel genässt werden. Dort stehen wir in einem tropischen Wald – unglaublich.

Der Ort Victoria Falls hat insgesamt nicht viel zu bieten, aber wir finden ein sehr nettes Restaurant: Mama Africa! Hier ist wirklich gute Stimmung, coole Livemusik und gutes Essen. Juri ist mutig und bestellt Krokodil.

Der Abschied von Victoria Falls und damit das Ende unserer Reise ist da. Es fällt uns nicht leicht und doch sind wir glücklich: eine sehr dichte und intensive Zeit ist vorbei und wir fliegen zurück nach Kapstadt.

Weihnachtsnachmittag an Silver Sand in Betty’s Bay. Sonne und schwimmende Kinder … wow!

Weihnachtsnachmittag an Silver Sand in Betty’s Bay. Sonne und schwimmende Kinder … wow!

Botswana, 1. – 3.12.13, Chobe Safari Lodge

Wir erreichen Botswana und unsere Kinder erleben wie kompliziert Grenzübertritte sein können. Hier erwarten uns tatsächlich Elefanten auf der Straße – unglaublich! Und wieder so ein magischer Name: wir freuen uns als wir den Zambesi erreichen.

Der Chobe National Park und die dazugehörigen Lodges sind voll auf Tourismus eingestellt und das spüren wir deutlich. Die Lodges sind riesige Läden, die auch die Großgruppe von 120 Amerikanern versorgen … Puuuh! Die Lodges sind extrem teuer, was überhaupt nicht verständlich ist, wenn man von Namibia kommt, weil die Leistung um keinen Deut besser ist.

Auch hier sehen wir viele Tiere und der Chobe River hat seinen eigenen Charme. Auf dem Bild mit den vielen Marabus könnt ihr auch Krokodile entdecken. Die balgen sich mit den Marabus um das Aas, das dort liegt.